Acerca de

verona-g5fe87f5b8_1920pix.jpg

Adaras Welt

Das Lieblingsrezept von Claudia

Limonia
(Huhn an Zitrone)

Zubereitung

Das Huhn in nicht zu kleine Stücke schneiden (Brust, Flügel, Bein) und mit Salz einreiben. Zwiebeln schälen und vierteln. Speck in den Topf geben, Zwiebel zusammen mit den Hühnerstücken anbraten, bis diese goldbraun sind. Mit der Bouillon ablöschen. Die Mandelmilch, (alternativ die Brühe mit Eidottern andicken), die Zimtstangen und den Zitronensaft beigeben. Würzen. Je nach Wunsch den Sud mit Wasser oder Wein verdünnen. Auf dem Feuer schmoren, bis sich das Fleisch vom Knochen lost. Abschmecken und servieren.

Eine etwas speziellere Variante, die extra viel Zitronengeschmack gibt, ist die Verwendung von in Salzlake eingelegten Zitronen. Dazu sind die unbehandelten Zitronen zuerst 3 bis 4 Tage zu wässern, dann werden sie auf 4 Seiten eingeschnitten und die Schnitte mit grobem Salz gefüllt. Die Zitronen dann in ein Einmachglas füllen und mit siedend heißem Wasser übergießen. Das Glas sofort verschließen. Nach 6 Wochen sind die Zitronen genießbar. Sie können grob zerkleinert und dem Limonia-Gericht beigegeben werden.

Das Rezept findet sich ebenfalls im Liber de Coquina. (Siehe auch Adas Lieblingsrezept.) Die Zusammensetzung dieses Rezepts weist auf einen Ursprung im Arabischen hin. Limonen und Orangen waren zur Entstehungszeit des Kochbuchs noch ein Novum und sehr teuer.

  • Zutaten:

  • 1 Huhn, küchenfertig

  • Salz zum Einreiben

  • 2 große Zwiebeln

  • 60 g Speck

  • 500 ml Bouillon

  • 100 ml Mandelmilch (50 g Mandeln in 100 ml Wasser über Nacht einweichen)

  • 3 Zimtstangen

  • 1 Zitrone, Saft (Limettensaft oder Saft einer Bitterorange)

  • Gewürze (nach Wunsch Muskat, Pfeffer, Kardamom)

  • Salz

  • 300 mlWeisswein nach Belieben